Unternehmensentwicklung

INNOVATIVER SEIN ALS DIE ANDERN, BESTE QUALITÄT LIEFERN UND HUNDERTPROZENTIGE ZUVERLÄSSIGKEIT BEWEISEN.

Dies bringt einen stetigen Wandel mit sich. Traditionell wird immer viel in Innovationen, den Ausbau der Produktion und der Arbeitsplätze investiert. Die hohe Mitarbeiterzufriedenheit zeichnet sich durch langjährige Zusammenarbeit aus – Herzlichen Dank.


1943

Gründung einer Schreinerei in Binningen durch Ernst Stöcklin

1972

Umzug nach Aesch BL, an den heutigen Firmenstandort

1987

Umwandlung der Firma in eine Aktiengesellschaft

1999

Verstirbt der Firmengründer im Alter von 81 Jahren, er hatte bis dahin alle Fäden in der Hand. Seine Tochter Käthi Hofer übernimmt die Geschäftsleitung und erfüllt die neue Herausforderung mit Bravour

2004

Die Geschäftsleitung wird auf 4 Personen erweitert

2010

STÖCKLIN setzt innovativ als erste Küchenbauerin die Lasertechnologie ein

2013

Unglücklich fängt das Jahr, mit dem viel zu frühen Tod von Gusti Hofer, an. STÖCKLIN feiert ihr 70 jähriges Firmenjubiläum und Sohn Dani Hofer tritt der Firma bei. Als Schweizer Erstanbieterin liefert STÖCKLIN das Schubladensystem "Legrabox" in oriongrau aus. Neuanschaffung der Kantenverleim- und Nachbearbeitungsmaschine Novimat.

2016

Das operative Geschäft der Stöcklin Küchenmöbelfabrik AG wird neu in die Stöcklin Möbel AG überführt. Daniel Hofer übernimmt in 3. Generation die Geschäftsleitung.